Begleitschutz für die Tour mit dem E-Mountainbike bietet der neue Rucksack mit integriertem Mehrschlag-Protektor
3 Minute(n) Lesezeit

VAUDE präsentiert mit der Modellreihe „Moab Pro“ erstmals Bike-Rucksäcke mit integriertem Mehrschlagprotektor. Alle drei Modelle tragen das Green Shape Label von VAUDE und werden PFC-frei mit Eco Finish ausgerüstet. Das gefällt auch VAUDE Partner und Extrembiker Axel Kreuter: „Der Moab Pro schützt meinen Rücken – und die Umwelt!

Man möchte nicht dran denken und geht davon aus, dass der Fall der Fälle nicht eintritt – absolute Sicherheit vor Stürzen gibt es aber auf keiner Tour. Gut, wenn man das Verletzungsrisiko minimieren kann. Z. B. zum Schutz der Wirbelsäule mit einem Protektor-Rucksack.

Axel Kreuter von den Innsbrucker Vertridern ist mit seinem Bike am liebsten in steilem, alpinem Gelände unterwegs und kennt sich mit den Gefahren beim Biken aus. Er hat in enger Zusammenarbeit mit den Entwicklern bei VAUDE seinen ganz persönlichen Lieblings-Rucksack kreiert.

In meiner Heimatstadt Innsbruck mache ich eigentlich alles mit dem Rad. Ich bin schneller und flexibler. Radfahren tut mir gut und der Umwelt auch. Der Moab Pro ist der perfekte Begleiter für mich. Bei seiner Herstellung wird auf Umweltschutz aufgepasst und dank integriertem Rückenprotektor passt er auf mich auf.Axel Kreuter

VAUDE Rucksack „Moab Pro“ mit durchdachter Ausstattung

Den Rucksack „Moab Pro“ bietet VAUDE in drei verschiedenen Varianten an. Es gibt zwei Versionen für Männer mit 22 Litern Volumen, wobei sich die Modelle in der Rückenlänge unterscheiden. Dazu kommt ein spezielles Damenmodell mit 18 Litern Volumen.

Das ergonomisch geformte Körperkontakt-Rückensystem ist bei allen Modellen mit einem leichten mehrschlagfähigen Central Back Rückenprotektor vom süddeutschen Hersteller Ortema ausgestattet.

Ortema ist absoluter Spezialist im Bereich Orthopädie-Technik, Medical Fitness und Sport-Protektion und hat langjährige Erfahrung mit Spitzensportlern unterschiedlichster Disziplinen. Das TÜV/GS-Siegel für eine geprüfte Qualität des Protektors ist obligatorisch.

In Zusammenarbeit mit VAUDE hat Ortema einen Protektor entwickelt, der im Rucksack integriert wurde. Zum Schutz der Wirbelsäule liegt er eng am Rücken an und kann über einen höhenverstellbaren Hüftgurt optimal an die Körpergröße angepasst werden.

Der Protektor besteht aus mehreren Lagen eines atmungsaktiven, viskoelastischen Schaumstoffs für maximalen Schutz bei einem Aufprall. Er ist mehrschlagfähig, was bedeutet, dass er nach einem Aufprall und dadurch entstandenen Verformungen des Schaumstoffs wieder in seine Ausgangsposition geht und nicht ausgetauscht werden muss.

Die Schulterriemen und der breite Hüftgurt des insgesamt sehr leichten Rucksacks sind aus einem luftdurchlässigen, flexiblen Material gefertigt. Wie ein Klammeraffe kann der Rucksack dadurch enganliegend am Körper getragen werden und sitzt auch in ruppigem Gelände fest und stabil.

Organizerfächer im Haupt- und Frontfach sowie seitliche Mesh-Taschen sorgen während der Tour für Ordnung und Übersicht. Am Boden des Rucksacks befindet sich das Werkzeugfach mit Unterteilungen für Minitool, Reparaturset und Ersatzmaterial.

Als kleines Spezialzubehör in Sachen Notfallreparaturen wurde auf besonderen Wunsch von Vertrider Axel Kreuter sogar ein Kabelbinder im Fach integriert. Bei Bedarf kann das Werkzeugfach komplett abgenommen werden. Weitere Extras sind die Helmhalterung für verschiedene Helmgrößen, reflektierende Elemente sowie der Ausgang für ein Trinksystem.

Umweltschutz im Gepäck

VAUDE als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit hat sich zum Ziel gesetzt, immer mehr Produkte nach den strengen Vorgaben des hauseigenen Green Shape Labels herzustellen. So tragen auch die neuen Protektor-Rucksäcke die VAUDE Garantie für umweltfreundliche Produkte.

Das Hauptmaterial ist bluesign® system-zertifiziert. Das bluesign® system regelt eine besonders umweltfreundliche und ressourcenschonende Herstellung von Textilien und kontrolliert deren Einhaltung. Für einen umweltfreundlichen Abperleffekt auf der Oberfläche des Rucksacks verwendet VAUDE mit Eco Finish eine PFC-freie Ausrüstung, bei der keine schädlichen Fluorcarbone benötigt werden.

Sollte Dauerregen anstehen, kann die mitgelieferte Regenhülle übergezogen werden. Auch dafür hat VAUDE durch intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit mit der Zulieferindustrie den Umstieg auf PFC-freie Alternativen bei der Ausrüstung von wasserdichten Materialien geschafft.

Mehr zu diesem neuen Produkt für 2017 und vielen weiteren Neuheiten für den Bikesport finden Sie direkt bei VAUDE.

Quelle: PM VAUDE
Bilder: VAUDE