Das neue Modell soll der perfekte Partner für den Alltag seiner Nutzer sein
8 min Lesezeit

Das Specialized Turbo Tero ist ein neues E-Mountainbike, welches komplett als kompromissloses Alltagsbike ausgelegt wurde. Es wird zum Start einzig als E-Hardtail verfügbar sein und bringt den Full Power Specialized-Mittelmotor in der neuesten Evolutionsstufe mit. Hier nun alle weiteren Informationen zum neuen Modell.

Specialized Turbo Tero im Detail

Mit dem Turbo Tero stellt Specialized ein gänzlich neu entwickeltes E-Mountainbike für 2022 vor. Es soll mit einer sehr großen Vielseitigkeit überzeugen und seinen Nutzer sowohl auf der Pendelstrecke, der Fahrt zum Supermarkt, aber genauso auch auf dem Trail begleiten.

Specialized Turbo Tero 5.0 2022

Antrieb & Batterie

Dafür bringt das E-Hardtail den vom Turbo Levo bekannten Specialized 2.2 Antrieb mit, welcher auf dem Brose Drive S Mag basiert und mit zahlreichen Neuerungen bedacht wurde. Geänderte Hardware soll dafür sorgen, dass der Nutzer in Sachen Riemen & Co. auf der sicheren Seite ist, wobei der Antrieb auch von 100 bis 1 Prozent in gleichem Maße kräftig unterstützen soll (kein Derating).

Specialized 2.2 Antrieb

Der Antrieb gibt dann beim Turbo Tero 5.0 bis zum Vierfachen des Eingangsdrehmoments ab, maximal aber 565 Watt und 90 Newtonmeter Drehmoment. So soll man steile Anstiege spielerisch bewältigen können, egal ab man die Kinder, die Einkäufe oder auch sein Gepäck für das anstehende Bikepacking-Abenteuer dabei hat. Das Modell bringt einen 710-Wh-Akku mit, der auch entnommen werden kann.

Gesteuert wird der Antrieb von der MasterMind TCD, die analog zum MasterMind TCU des Turbo Levo (hier im Test) die richtige Unterstützung zum richtigen Zeitpunkt bereitstellen soll. Hier ist allerdings kein Display im Oberrohr eingelassen, sondern eine neue, etwas größere Variante vor dem Vorbau angebracht. Drei Unterstützungsstufen stellt das System dabei bereit.

Natürlich ist ein Verbinden mit dem Smartphone möglich, so dass man mittels der Mission Control App den Antrieb ganz nach seinen Bedürfnissen einstellen kann. Per zuerst mit dem Turbo Levo eingeführten MicroTune lassen sich einzelne Performance-Parameter in 10 %-Schritten einstellen und so eventuell auch extra Reichweite erzielen.

Specialized - Mission Control
Specialized - Mission Control
Entwickler: Specialized
Preis: Kostenlos
  • Specialized - Mission Control Screenshot
  • Specialized - Mission Control Screenshot
  • Specialized - Mission Control Screenshot
  • Specialized - Mission Control Screenshot
  • Specialized - Mission Control Screenshot
  • Specialized - Mission Control Screenshot

Wer nicht so experimentierfreudig ist, greift einfach auf die SMART CONTROL Funktion zurück, die ganz automatisch die beste Balance für die drei Kategorien Distanz, Fahrzeit oder Herzfrequenz finden kann. Das passiert in Echtzeit mit Rücksichtnahme auf den aktuellen Fortschritt auf der Strecke.

So kann der Turbo Range Calculator anhand Energieverbrauch und -nutzung die maximale Restreichweite aufschlüsseln. Was nach Science-Fiction klingt, funktioniert schon länger bei den E-Bikes der Marke und soll dem Nutzer vor allem eines bringen: Fahrfreude auf dem Trail, der Tour oder auf dem Arbeitsweg.

Dutzende an Einstellungsmöglichkeiten, Diagnose- und Analysetools stehen dem Nutzer dabei zur Verfügung, auch ein Überblick über alle gefahren Strecken. Auch ein Updaten des Systems ist kabellos möglich. Das Over-The-Air Feature im Mission Control Diagnostic Screen informiert den Nutzer, sobald ein Update zur Verfügung steht.

Übrigens: Die gesammelten 8 Millionen Mission Control-Fahrkilometer aus 140 Ländern verbessern die Software jeden Tag ein bisschen mehr, wovon sich Specialized mehr Effizienz für seine E-Bikes wie das neue Turbo Tero verspricht.

Rahmen & Ausstattung

Alle Modelle der Serie kommen mit einem neuen Aluminiumrahmen, in welchem alle Kabel und Züge intern geführt werden. Der Akku ist sauber im Rahmen eingelassen, per Schloss gesichert und wird durch eine stabile Abdeckung geschützt. Der Akku kann entweder im E-Bike geladen oder aber auch entnommen und z.B. zu Hause oder im Büro wieder mit Energie befüllt werden.

Specialized Akku-Schloß

Geometrie Specialized Turbo Tero
RahmengrößeSMLXL
Oberrohr (mm)589620650680
Steuerrohr (mm)135150165190
Lenkwinkel (°)66,466,466,466,4
Sitzrohr (mm)400450460500
Sitzwinkel (°)73,973,472,972,4
Kettenstrebe (mm)470,4470,4470,4470,4
BB Drop (mm)57575757
Reach (mm)405426446462
Stack (mm)637651664687
Radstand (mm)1173120012261252

Das Topmodell bringt eine Rock Shox Recon Federgabel mit 110 mm Federweg mit, dazu eine 11-fach Sram GX-Schaltung und Sram G2 RS Bremsen mit Bremsscheiben in 200 mm vorne und 180 mm hinten. Eine absenkbare Sattelstütze sorgt für Komfort auf der Straße und Beweglichkeit auf dem Trail. Auf den Laufrädern in 29 Zoll sind 2,3 Zoll breite Specialized Ground Control Reifen montiert, die laut der Marke förmlich an Trail und Straße kleben sollen.

Specialized Ground Control Reifen

Damit soll die Neuheit nicht nur als E-Mountainbike auf Singletrails punkten, sondern sich auch wie ein E-Trekkingbike über befestigte Straßen bewegen lassen. So soll man genauso gut um den Kreisverkehr kurven, wie auch den nächsten Anlieger im Wald unter die Räder nehmen können.

Das geht laut der Macher zu jeder Tages- und Jahreszeit nicht zuletzt, weil Specialized die neuen Modelle ab Werk optional auch mit LED-Lichtanlage, DRYTECH-Schutzblechen und einem gut ablesbaren TCD-Farbdisplay ausrüstet. Der Rahmen ist für die Aufnahme von Schutzblechen, Gepäckträger und einem Ständer vorbereitet und kann so zum SUV umfunktioniert werden.

Ganze 27 Kilogramm Zuladung nehmen der stabile Rahmen und der Gepäckträger mit MIK-System dabei auf sich. So können auch Kindersitze leicht und sicher befestigt werden (Specialized empfiehlt: OGK Urban Iki und Bubbly Maxi Plus). Auch eine Freigabe für den Anhängerbetrieb liegt vor, die an die belastbare Steckachse angeschlossen werden dürfen.

Extra Sicherheit

Mit dem Turbo Tero führt Specialized auch ein neues Feature ein, welches die Sicherheit des E-Bikes weiter erhöhen kann. So kann mit Hilfe der Mission Control App oder auch direkt am Lenker der Antrieb komplett deaktiviert werden und zudem ein Erschütterungsalarm aktiviert werden. Das Display zeigt dann eine „System Lock“-Benachrichtigung an und kann nur per App oder vorher festgelegter PIN über den Lenker wieder entsperrt werden.

Nachhaltigkeit

Für Specialized sind E-Bikes der Königsweg, um die CO2-Emissionen im Individualverkehr drastisch zu senken. Natürlich sind sie nicht perfekt, denn ihre Akkus haben nur eine begrenzte Lebensdauer und diese müssen, wie auch die dabei benötigte Elektronik, irgendwann professionell entsorgt bzw. recycelt werden.

Die US-Amerikaner arbeiten daher mit weltweit führenden Recycling-Spezialisten wie Ecolamp und Redwood Materials zusammen. Diese Organisationen entwickeln Strategien für die Entsorgung oder Wiederverwendung der Akkus oder die Nutzung recycleter Materialine für den Bau neuer Modelle.

Modellübersicht

Insgesamt vier Modellvarianten bietet Specialized an, wobei die beiden Einstiegsmodell auch als Equipped-Varianten und zudem mit Step Through-Varianten angeboten werden. Alle Modelle können aber zur Equipped-Version aufgerüstet werden. Je nach Modell ist zudem der Specialized 2.0 Motor mit 70 Nm oder aber der Specialized 2.0E Antrieb mit 50 Nm verbaut. Bei letzterem kommt zudem eine Batterie mit nur 530 Wh zum Einsatz.

Specialized Turbo Tero 5.0

Specialized Turbo Tero 5.0

Specialized Turbo Tero 5.0

Motor: Specialized 2.2, 250 W, 90 Nm
Batterie: Specialized U2-710, 710 Wh
Display: Specialized Mastermind TCD
Rahmen: Aluminium
Gabel: Rock Shox Recon Silver RL, 110 mm
Schaltung: SRAM GX, 1×11
Bremsen: SRAM G2 RS, 4-piston, 200/180 mm v/h
Kurbelgarnitur: Custom alloy
Vorbau: Stout 3D-forged alloy, 31.8 mm
Sattelstütze: TranzX Dropper
Sattel: Rivo Sport
Laufräder: Stout XC 29, 25 mm
Reifen: Ground Control, 2Bliss Ready, 29×2.35″ v/h
Gewicht: n/a
zul. Gesamtgewicht: n/a
Preis: 5.400 EUR

Specialized Turbo Tero 4.0 EQ

Specialized Turbo Tero 4.0 EQ

Specialized Turbo Tero 4.0 EQ

Motor: Specialized 2.0, 250 W, 70 Nm
Batterie: Specialized U2-710, 710 Wh
Display: Specialized Mastermind TCD
Rahmen: Aluminium
Gabel: Rock Shox Recon Silver TK, 110 mm
Schaltung: SRAM NX, 1×11
Bremsen: SRAM Guide T, 4-piston, 200/180 mm v/h
Kurbelgarnitur: Custom alloy
Vorbau: Specialized Stealth Stem, alloy
Sattelstütze: TranzX Dropper
Sattel: Rivo Sport
Laufräder: Stout XC 29, 25 mm
Reifen: Ground Control, 2Bliss Ready, 29×2.35″ v/h
Gewicht: n/a
zul. Gesamtgewicht: n/a
Preis: 5.000 EUR

Specialized Turbo Tero 4.0 STEP-THROUGH EQ

Specialized Turbo Tero 4.0 STEP-THROUGH EQ

Specialized Turbo Tero 4.0 STEP-THROUGH EQ

Motor: Specialized 2.0, 250 W, 70 Nm
Batterie: Specialized U2-710, 710 Wh
Display: Specialized Mastermind TCD
Rahmen: Aluminium
Gabel: Rock Shox Recon Silver TK, 110 mm
Schaltung: SRAM NX, 1×11
Bremsen: SRAM Guide T, 4-piston, 200/180 mm v/h
Kurbelgarnitur: Custom alloy
Vorbau: Specialized Stealth Stem, alloy
Sattelstütze: TranzX Dropper
Sattel: Rivo Sport
Laufräder: Stout XC 29, 25 mm
Reifen: Ground Control, 2Bliss Ready, 29×2.35″ v/h
Gewicht: n/a
zul. Gesamtgewicht: n/a
Preis: 5.000 EUR

Specialized Turbo Tero 4.0

Specialized Turbo Tero 4.0

Specialized Turbo Tero 4.0

Motor: Specialized 2.0, 250 W, 70 Nm
Batterie: Specialized U2-710, 710 Wh
Display: Specialized Mastermind TCD
Rahmen: Aluminium
Gabel: Rock Shox Recon Silver TK, 110 mm
Schaltung: SRAM NX, 1×11
Bremsen: SRAM Guide T, 4-piston, 200/180 mm v/h
Kurbelgarnitur: Custom alloy
Vorbau: Stout 3D-forged alloy, 31.8 mm
Sattelstütze: TranzX Dropper
Sattel: Rivo Sport
Laufräder: Stout XC 29, 25 mm
Reifen: Ground Control, 2Bliss Ready, 29×2.35″ v/h
Gewicht: n/a
zul. Gesamtgewicht: n/a
Preis: 4.700 EUR

Specialized Turbo Tero 3.0

Specialized Turbo Tero 3.0

Specialized Turbo Tero 3.0

Motor: Specialized 2.0E, 250 W, 50 Nm
Batterie: Specialized U2-530, 530 Wh
Display: Specialized Mastermind TCD
Rahmen: Aluminium
Gabel: SR Suntour XCM32, 110 mm
Schaltung: Shimano Alivio, 1×9
Bremsen: Shimano BR-MT200, 180 mm v/h
Kurbelgarnitur: Praxis, 36T, 104BCD
Vorbau: Stout 3D-forged alloy, 31,8 mm
Sattelstütze: Specialized, 6061 alloy
Sattel: Rivo Sport
Laufräder: Stout XC 29, 25 mm
Reifen: Ground Control, 2Bliss Ready, 29×2.35″ v/h
Gewicht: n/a
zul. Gesamtgewicht: n/a
Preis: 3.300 EUR

Specialized Turbo Tero 3.0 STEP-THROUGH

Specialized Turbo Tero 3.0 STEP-THROUGH

Specialized Turbo Tero 3.0 STEP-THROUGH

Motor: Specialized 2.0E, 250 W, 50 Nm
Batterie: Specialized U2-530, 530 Wh
Display: Specialized Mastermind TCD
Rahmen: Aluminium
Gabel: SR Suntour XCM32, 110 mm
Schaltung: Shimano Alivio, 1×9
Bremsen: Shimano BR-MT200, 180 mm v/h
Kurbelgarnitur: Praxis, 36T, 104BCD
Vorbau: Stout 3D-forged alloy, 31,8 mm
Sattelstütze: Specialized, 6061 alloy
Sattel: Rivo Sport
Laufräder: Stout XC 29, 25 mm
Reifen: Ground Control, 2Bliss Ready, 29×2.35″ v/h
Gewicht: n/a
zul. Gesamtgewicht: n/a
Preis: 3.300 EUR

Fazit

Mit den neuen Turbo Tero Modellen springt Specialized auf den immer schneller fahrenden E-SUV-Zug auf. Die Ausstattung erscheint stimmig, die Antriebe kraftvoll und die Nutzungsbandbreite der E-Hardtails wirkt groß. Die angebotenen Modelle bieten dabei auch eine große Auswahl, allerdings sind vollgefederte Varianten wie bei mancher Konkurrenz bisher nicht für Geld und gute Worte zu haben. Wir sind trotzdem sehr gespannt, wie sich das Modell fahren lässt und werden dann hier berichten.

Mehr unter www.specialized.com.

Bilder: Specialized