Mit ihrem ersten E-MTB beleben die Kalifornier ein von früher bekanntes Modell wieder
6 min Lesezeit

Mit dem Santa Cruz Heckler bringt die kalifornische Kultmarke in 2020 nun endlich ihr erstes E-Mountainbike auf den Markt. Hat das bekannte Heckler von früher bereits mit den Konventionen gebrochen, so setzt das lang erwartete E-MTB der Marke nun diese Anstrengung fort. Die Grundzüge eines jeden Santa Cruz finden sich aber auch an den neuen Modellen, ergänzt durch das bewährte E8000 Antriebssystem von Shimano.

Santa Cruz Heckler reiht sich nahtlos in die Modellpalette ein

Das Heckler von Santa Cruz folgt der Designsprache der Kalifornier und steht auch technisch auf demselben Niveau. Nicht zuletzt um wohl überall auf der Welt den notwendigen Service oder Hilfe in Anspruch nehmen zu können, hat man sich für den E-MTB-Antrieb von Shimano entschieden. Der bewährte E8000-Antrieb passt sich bestens in den qualitativ hochwertigen Carbonrahmen aus den besten CC-Fasern ein und bringt in diesem Falle die neueste, integrierte Batterie von Shimano mit 504 Wh mit.

Santa Cruz Heckler

Santa Cruz Heckler

Antrieb & Qualität

Die Bedienung erfolgt über die kompakte Remote am Lenkergriff, die Santa Cruz je nach Modell mit dem farbigen SC-E8000 oder dem monochromen SC-E7000 Display kombiniert. Alle Modelle sind aber mit dem starken E8000-Antrieb ausgerüstet, ein Modell mit dem E7000-Motor sucht man vergebens. Gut ist, dass der Speichenmagnet direkt in die Bremsscheibe integriert wurde. Ebenfalls praxisgerecht ist die Positionierung der Ladebuchse oberhalb des Motors, wo hier ungewöhnlicherweise aber auch der Startknopf zu finden ist.

Antriebsintegration beim Heckler

Ebenfalls mit an Bord ist der typische LowerLink-VPP Hinterbau, den man im Gegensatz zum konventionell angetriebenen Bronson aber mit etwas weniger Anti-Squat abgestimmt hat. So soll man beim Sitzen einen besseren Support und zudem höhere Traktion im Gelände bekommen, was im Zusammenspiel mit dem E-Antrieb große Vorteile bieten soll. Auf den Carbonrahmen gewährt Santa Cruz eine lebenslange Garantie.

VPP-Hinterbau

In Sachen Qualität machen die Kalifornier ebenfalls keine Abstriche und statten die neuen Modelle an allen Lagerpunkten mit hochwertigen Bauteilen und simpler, aber umso geschickterer Zugführung im Inneren des Rahmens aus. So kann man auch hier die klassischen Qualitäten der Santa Cruz Bikes bewahren. Für das Modell hat Santa Cruz einen eigenen Lenker entwickelt, der die Kabel des Steps-Systems kurz nach der Klemmung ins Innere führt und so für ein sehr cleanes Äußeres sorgt.

Geometrie

In Sachen Geometrie steht die Trail-Performance ganz oben an, was sich beispielsweise in einem langen Reach in Verbindung mit einem flachem Lenkwinkel zeigt. Der Sitzwinkel ist ausgewogen, genauso wie die Länge der Kettenstreben. Damit das E-MTB dennoch auch in technischem Gelände sein Können beweisen kann, hat man diesem kurze Kurbeln von nur 165 mm spendiert. Der Verstellweg der Sattelstütze ist lang genug, das Sitzrohr ausreichend dimensioniert, um den Fahrer auch bergab die notwendige Freiheit zu geben.

Geometrie Santa Cruz Heckler E-MTB

GrößeSMLXLXXL
Oberrohrlänge (mm)572595619650682
Lenkkopflänge (mm)110120135150175
Lenkkopfwinkel (°)65.565.565.565.565.5
Sitzrohrlänge (mm)390405430460500
Sitzwinkel (°)76.276.17675.975.4
Front Center (mm)742766792823859
Höhe Tretlager (mm)346346346346346
Innenlager-Absenkung (mm)1313131313
Kettenstrebenlänge (mm)445445445445445
Reach (mm)425445465490515
Stack (mm)597606620634655
Radstand (mm)11871211123712681304
Überstandshöhe (mm)720745743741741

In Sachen Bereifung bewegt man sich konträr dem gegenwärtigem Trend und setzt auf 2,6 Zoll breite Reifen, die auf Felgen in 27,5 Zoll aufgezogen sind. Keine Spur von 29″-Bereifung oder gar einem Laufrad-Mix, den man so häufig bei Modellen anderer Hersteller findet. Die Reifen sind auf der Reserve DH Carbon-Felgen aufgezogen, den laut Santa Cruz stärksten und zuverlässigsten ihrer Art. Auf diese gibt der Hersteller ebenfalls eine lebenslange Garantie.

Modelle & Ausstattung

Insgesamt vier Varianten des Santa Cruz Heckler wird es zum Start geben, wobei sich die Modelle natürlich hinsichtlich der Ausstattung unterscheiden. Alle Modelle kommen wie oben bereits geschrieben mit dem Shimano E8000 Antrieb, der 504-Wh-Batterie und einem von Shimanos Displays.

Für das Top-Modell XX1 ASX RSV greift man ganz oben ins Regal und spendiert dem Modell die Sram XX1 ASX, eine Kombination aus Fox 36 Performance Elite Gabel und Rock Shox Super Deluxe Select Ultimate Dämpfer und nicht zuletzt Sram Code RSC Bremsen mit 200 mm Durchmesser. Fehlt eigentlich nur noch eine Rock Shox Reverb ASX Sattelstütze, allerdings erfüllt Santa Cruz den interessierten Kunden diesen Wunsch nicht. Trotzdem muss man zum Erwerb dieses Modells wohl ein bis zwei Sparschweine knacken, denn der Preis ist mit 13.399 EUR überaus ordentlich.

Die weiteren Modelle stufen sich dann in Sachen Ausstattung bis hin zum Einstiegsmodell ab, wobei dieses mit 7.499 EUR bei weitem auch kein wahres Schnäppchen darstellt. Eine komplette Übersicht der Modelle samt Spezifikation findet man im Anschluss, davor aber noch dieses Video, welches die artgerechte Nutzung der Modelle aufzeigt.

Modellübersicht

Heckler XX1 AXS RSV

Santa Cruz Heckler XX1 AXS RSV

Santa Cruz Heckler XX1 AXS RSV

Motor: Shimano E8000, 250 W, 70 Nm
Batterie: Shimano BT E-8035, 504 Wh
Display: Shimano DU-E8000
Rahmen: Fullcarbon CC, 150 mm VPP™
Gabel: FOX 36-E Float Performance Elite 27,5″, 160mm
Dämpfer: RockShox Super Deluxe Select Ultimate
Schaltung: SRAM XX1 Eagle AXS, 1×12
Bremsen: SRAM Code RSC, 200 mm v/h
Kurbelgarnitur: Shimano M8050, 165 mm
Vorbau: i9 A35
Sattelstütze: RockShox Reverb Stealth
Sattel: WTB Silverado Team
Laufräder: Santa Cruz Reserve 30 V2 27.5″ Carbon Rims
Reifen: Maxxis Minion DHR II, 27.5×2.6 EXO+ TR
Gewicht: 21 kg
Preis: 13.399 EUR

Heckler X01 RSV

Santa Cruz Heckler X01 RSV

Santa Cruz Heckler X01 RSV

Motor: Shimano E8000, 250 W, 70 Nm
Batterie: Shimano BT E-8035, 504 Wh
Display: Shimano DU-E8000
Rahmen: Fullcarbon CC, 150 mm VPP™
Gabel: FOX 36-E Float Performance Elite 27,5″, 160mm
Dämpfer: RockShox Super Deluxe Select Ultimate
Schaltung: SRAM X01 Eagle, 1×12
Bremsen: SRAM Code RSC, 200 mm v/h
Kurbelgarnitur: Shimano M8050, 165 mm
Vorbau: Race Face Aeffect R
Sattelstütze: RockShox Reverb Stealth
Sattel: WTB Silverado Team
Laufräder: Santa Cruz Reserve 30 V2 27.5″ Carbon Rims
Reifen: Maxxis Minion DHR II, 27.5×2.6 EXO+ TR
Gewicht: 21,09 kg
Preis: 11.199 EUR

Heckler S

Santa Cruz Heckler S

Santa Cruz Heckler S

Motor: Shimano E8000, 250 W, 70 Nm
Batterie: Shimano BT E-8035, 504 Wh
Display: Shimano DU-E7000
Rahmen: Fullcarbon CC, 150 mm VPP™
Gabel: FOX 36-E Float Performance 27,5″, 160mm
Dämpfer: RockShox Super Deluxe Select+
Schaltung: SRAM GX Eagle, 1×12
Bremsen: SRAM Code R, 200 mm v/h
Kurbelgarnitur: Shimano M8000, 165 mm
Vorbau: Race Face Aeffect R
Sattelstütze: RockShox Reverb Stealth
Sattel: WTB Silverado Pro
Laufräder: Race Face ARC HD 30 27.5″ Rims
Reifen: Maxxis Minion DHR II, 27.5×2.6 EXO+ TR
Gewicht: 21,67 kg
Preis: 8.599 EUR

Heckler R

Santa Cruz Heckler R

Santa Cruz Heckler R

Motor: Shimano E8000, 250 W, 70 Nm
Batterie: Shimano BT E-8035, 504 Wh
Display: Shimano DU-E7000
Rahmen: Fullcarbon CC, 150 mm VPP™
Gabel: RockShox Yari RC 27.5″, 160mm
Dämpfer: RockShox Super Deluxe Select
Schaltung: SRAM NX Eagle, 1×12
Bremsen: SRAM Guide RE, 200 mm v/h
Kurbelgarnitur: Shimano M8000, 165 mm
Vorbau: Race Face Aeffect R
Sattelstütze: Race Face Aeffect, 31.6
Sattel: WTB Silverado Race
Laufräder: WTB ST i29 TCS 2.0 27.5″ Rims
Reifen: Maxxis Minion DHR II, 27.5×2.6 EXO+ TR
Gewicht: 21,62 kg
Preis: 7.499 EUR

Das maximale Fahrergewicht inklusive Gepäck liegt laut Santa Cruz bei 136 Kilogramm, wobei sich dies ausschließlich aufgrund der verwendeten Komponenten ergibt. Die Verfügbarkeit gibt der Hersteller bereits mit Februar 2020 an.

Fazit

Mit dem Einstieg ins E-MTB Segment wagt Santa Cruz etwas Neues und bleibt dabei dennoch seiner Linie treu. Fans und Kunden des Unternehmens können daher sicher sein, dass auch das Heckler ein Santa Cruz durch und durch ist. Heftig sind die Preise, ein richtiges Einsteigermodell gibt es nicht. Wie sich das Modell dann gegenüber seinen Konkurrenten schlägt, gilt es noch herauszufinden.

Danny MacAskill auf dem Santa Cruz Heckler

Danny MacAskill auf dem Santa Cruz Heckler

Mehr Informationen stehen auf www.santacruzbicycles.com.

Quelle: PM Santa Cruz
Bilder: Santa Cruz
Video: Santa Cruz