Mit dem Abo-Modell kann man einfach auch einmal die Möglichkeiten eines E-Bikes ausprobieren
3 min Lesezeit

E-Bikes werden als nachhaltige und klimaschonende Fortbewegungsmittel immer beliebter: Allein 2018 wurden in Deutschland rund eine Million Elektrofahrräder verkauft – Tendenz steigend. Die vergleichsweise hohen Anschaffungskosten sind jedoch für viele potenzielle E-Biker ein Kaufhindernis. Hier bietet die rebike1 GmbH, Spezialist für den Verkauf neuwertiger, gebrauchter Premium-E-Bikes, mit ihrem neuen Abo-Modell „eBike Abo“ die perfekte Lösung.

Sven Erger und Thomas Bernik, Gründer und Geschäftsführer, freuen sich über ihr neues Angebot: „Mit unserem eBike Abo revolutionieren wir den E-Bike-Markt. Zum einen sprechen wir die Zielgruppe an, die schon länger nach einer praktischen Alternative zum Kauf eines hochpreisigen E-Bikes sucht, andererseits schaffen wir einen übergreifenden Kreislauf für unser Geschäftsmodell. Sobald das Abo abgelaufen ist, verkaufen wir die zurückgenommenen und wieder aufbereiteten E-Bikes auf unserer Plattform rebike1.de.

Auf der Website www.ebike-abo.de können umweltbewusste Radfahrer nagelneue E-Bikes bekannter Premium-Marken wie Haibike, KTM, R Raymon, Ghost, Flyer, Corratec und Orbea für drei, sechs oder zwölf Monate per Abonnement mieten. rebike1 führt damit als erster Anbieter in Deutschland ein markenübergreifendes E-Bike-Abo-Modell ein. „Das ist ein ideales Angebot, um zu testen, ob sich beispielsweise der tägliche Weg zur Arbeit mit dem E-Bike meistern lässt“, erklärt Sven Erger.

E-Fully im eBike Abo

Aber auch für sportive Fahrer, die auf den Trails stets mit den neuesten Modellen unterwegs sein möchten, bietet sich das eBike Abo an. Denn zur Auswahl stehen ausschließlich qualitativ hochwertige Premium-E-Bikes in den Kategorien City und Trekking, Mountainbike Hardtail und Mountainbike Fully. Der monatliche Mietpreis startet je nach Modell und Abolaufzeit bei 79 Euro. Hinzu kommt eine einmalige Servicepauschale bei Vertragsabschluss. Versicherung sowie ein Fahrradschloss sind im Preis inklusive. Durch die Kooperation mit der LiveCycle GmbH verfügt eBike Abo bundesweit über Abholstationen.

Für uns ist die Einführung des Abo-Modells – in Anlehnung an die großen Mobilitätsanbieter aus der Automobilbranche – ein logischer Schritt zur Erweiterung unserer Wertschöpfungskette. Sobald die Abos abgelaufen sind, nehmen wir die E-Bikes zurück, bereiten sie auf und bringen sie über www.rebike1.de in den Verkauf. Unser Anspruch ist es, ausschließlich technisch einwandfreie Premium-E-Bikes zu attraktiven Preisen anzubieten, die einem neuen E-Bike in nichts nachstehen. Falls ein Abonnent sein E-Bike nach Ablauf des Abos kaufen möchte, ist das natürlich auch möglich“, so die Gründer. Dass der Verkauf gebrauchter Premium-E-Bikes über das Internet funktioniert, hat sich in den letzten Monaten gezeigt.

E-Citybike im eBike Abo

Die erst im Sommer vergangenen Jahres gestartete rebike1 GmbH hat bereits über 2 Mio. Euro Umsatz mit dem Verkauf gebrauchter E-Bikes erwirtschaftet und plant weiter mit hohen Wachstumsraten. „Inzwischen beschäftigen wird bereits knapp 20 Mitarbeiter und betreiben – zusätzlich zu unseren Online-Plattformen – eine eigene Verleihstation in Oberstdorf. Durch die Erweiterung unseres Geschäftsmodells um das eBike Abo werden wir uns in der Branche weiter etablieren. Unser Ziel ist es, die bekannteste Adresse zu werden, wenn Kunden auf der Suche nach dem besten Preis-Leistungsverhältnis für ein E-Bike sind – im Abonnement oder beim Kauf.

eBike Abo

Weitere Infos unter www.ebike-abo.de