Netto macht den Anfang! Ziehen andere Handelsunternehmen nach?
1 min Lesezeit

Netto Marken-Discount hat sich im Rahmen seines gesellschaftlichen Engagements dazu entschlossen, bis spätestens 2019 alle LKW seines Eigenfuhrparks mit einem Abbiegeassistenten auszustatten.

Seit geraumer Zeit fordert der ADFC die EU-weite und verpflichtende Einführung der LKW-Abbiegeassistenten, wodurch besonders in den Städten zahlreiche tödliche Unfälle mit Rad- und E-Bike-Fahrer vermieden werden könnten.

Bereits seit 2017 wurden alle LKW-Neuanschaffungen mit diesem wichtigen Sicherheitssystem ausgerüstet. Der Lebensmittelhändler investiert mit der Umrüstung seiner LKW-Flotte – mit rund 500 LKW einem der größten LKW-Fuhrparks Deutschlands – nachhaltig in die Verkehrssicherheit. Ziel ist die Vorbeugung von Unfällen aufgrund des „toten Winkels“.

Bild: ADFC/Jens Lehmkühler

Wir wollen mit diesem wichtigen Schritt mit gutem Beispiel in der Verkehrssicherheit vorangehen und hoffen, dass uns viele andere Marktteilnehmer folgen werden„, so Christina Stylianou, Leiterin Unternehmenskommunikation von Netto Marken-Discount. Mit der internen Selbstverpflichtung für seinen Eigenfuhrpark übernimmt der Lebensmittelhändler gesellschaftliche Verantwortung.

Mehr auch auf www.netto-online.de.