Mit seinen ersten Pedelecs tritt die italienische Traditionsmarke in einen stark wachsenden Markt ein
4 min Lesezeit

Die italienische Traditionsmarke MV Augusta betritt für 2022 mit ihrer neuen AMO E-Bike Serie ein stetig wachsendes Segment im Zweiradbereich. Da Motorräder in der City nicht immer die beste Option darstellen, möchte der Hersteller seinen Kunden hier alternative Optionen bieten. Mit zwei E-Bike-Modellen erweitert man sein Portfolio zu Beginn, später sollen dann noch E-Scooter folgen. Hier alle Informationen.

MV Augusta AMO E-Bike Modelle im Detail

Soeben wurden die AMO E-Bike Modelle von MV Augusta vorgestellt. Damit stellt man Liebhabern der Marke stilvolle und schnelle Alternativen mit dem ikonischen Logo zur Seite, die es aber an Sportlichkeit nicht vermissen lassen.

“AMO”, italienisch für “Ich liebe” soll dabei für die Leidenschaft des Unternehmens für die Welt der zwei Räder stehen. Zum Start stehen zwei Modelle zur Auswahl, von denen eines auf 200 Einheiten limitiert ist. Timur Sardarov, CEO von MV Agusta Motor S.p.A., kommentiert den Einstieg:

Unsere Welt bewegt sich schnell, die Gesellschaft entwickelt sich in einer Kadenz, welche die Pandemie und das New-Normal dramatisch beschleunigt hat. Die Motorradindustrie ist Teil eines einzigen, größeren Marktes für leichte Mobilität geworden, der alle zweirädrigen Fahrzeuge umfasst. Es gibt einen wachsenden Bedarf an erschwinglichen, leichten und umweltfreundlichen Mobilitätslösungen, insbesondere in großen, belebten städtischen Kontexten. Ein ganzes Segment, das fast unberührt ist. Wir erkannten, dass die Zeit reif war, um das volle Potenzial dessen, wofür die Marke MV Agusta steht, zu erschließen. Geschwindigkeit, Qualität der Technik und authentisches italienisches Design sind Werte, die bei Stadtbewohnern und Bikern gleichermaßen Anklang finden. Ich bin zuversichtlich, dass dieser Schritt, unser Produktportfolio mit einer aufregenden und unterschiedlichen Produktpalette zu diversifizieren, von den Märkten gut aufgenommen wird und uns die erwarteten Erträge bringt.Timur Sardarov

Beide Varianten sind mit dem MAHLE ebikemotion Antrieb ausgerüstet, welcher einen Motor in der Hinterradnabe mit einem im Rahmen integrierten Akku mitbringt. Kaum als E-Bike erkennbar, unterstützt der Antrieb Nutzer in der Stadt dennoch mit einem Drehmoment von 40 Newtonmeter.

Mit einer 250-Wh-Batterie von Panasonic soll die Kapazität laut MV Augusta für eine Reichweite bis zu 75 Kilometer ausreichend sein, wobei der Akku dann in vier Stunden wieder aufgeladen werden kann. Die Bedienung erfolgt mittels iWoc ONE Einheit auf dem Oberrohr, welche auch den aktuellen Ladezustand anzeigt und zudem eine Verbindung mit dem Smartphone des Nutzers ermöglicht.

Beide Varianten kommen als Singlespeed-Modelle und verfügen über einen Zahnriemen von Gates zum Abtrieb der menschlichen Tretkraft auf das Hinterrad. Die Verbindung zur Straße wird über Pirelli Cycle-e DTs Reifen hergestellt, welche auch die durch die Magura MT4 erzeugte Bremskraft zuverlässig auf den Untergrund übertragen.

Den Fizik Vento Argo R3 Sattel ergänzen ergonomische Brooks Cambium Ergo Griffe, so dass man ohne frühe Ermüdungserscheinungen durch die City fahren kann. So kommen die Modelle auf ein fahrfertiges Gewicht von nur 15,5 Kilogramm und bieten sich damit neben Fahrten zur Arbeit auch für etliche Freizeitfahrten an, wie die Italiener mitteilen.

Die elegante RR-Version wird in zwei Farbvarianten erhältlich sein, einmal in Gelb und Schwarz und einmal in Rot und Schwarz, während die limitierte RC-Version in der klassischen rot-weiß-schwarzen Reparto Corse Lackierung angeboten wird.

MV Augusta AMO RC (limitiert)

MV Augusta AMO RC

Motor: MAHLE ebikemotion, 250 W, 40 Nm
Batterie: MAHLE ebikemotion, 250 Wh
Display: iWoc ONE
Rahmen: Aluminium
Gabel: starr
Schaltung: Singlespeed
Bremsen: Magura MT4
Sattel: Fizik Adaptive R1
Laufräder: Carbon
Reifen: Pirelli Cycle-e GT
Gewicht: 15,5 Kilogramm
zul. Gesamtgewicht: n/a
Preis: 4.100 EUR

MV Augusta AMO RR

MV Augusta AMO RR

Motor: MAHLE ebikemotion, 250 W, 40 Nm
Batterie: MAHLE ebikemotion, 250 Wh
Display: iWoc ONE
Rahmen: Aluminium
Gabel: starr
Schaltung: Singlespeed
Bremsen: Magura MT4
Sattel: Fizik Vento Argo R3
Reifen: Pirelli Cycle-e DT
Gewicht: 15,5 Kilogramm
zul. Gesamtgewicht: n/a
Preis: 3.075 EUR

Alle E-Bikes werden im MV Augusta Werk im Vareser Stadtteil Schiranna gefertigt und über das traditionelle Vertriebsnetz der Marke vertrieben. Mit externen Partnern möchte man zudem die Markteinführung und den Vertrieb unterstützen. Die Auslieferung soll ab August 2021 erfolgen.

Für die Zukunft baut MV Augusta eine starke, skalierbare Online-Plattform für Fahrzeuge im Segment der E-Mobilität auf, die zum einen eine umfassende Information über die angebotenen Modelle der Marke, aber auch den Kauf von E-Bikes und E-Scootern samt Zubehör und deren unkomplizierte Rückgabe möglich machen soll.

Wir jedenfalls sind gespannt, wie sich die hier gezeigten Modelle fahren lassen und auch, was man in Zukunft von MV Augusta noch erwarten darf!

Mehr unter www.mvaugusta.com.

Quelle: PM MV Augusta
Bilder: MV Augusta