Neuer Fahrradhelm aus Pappe kommt von London
1 min Lesezeit

Einen neuen und innovativen Fahrradhelm haben jetzt Designer des Royal College of Art in London entwickelt, welcher sich vor allem für Verleiher von Pedelecs oder Fahrrädern eignen dürfte.

Das Besondere: Der komplette Helm besteht aus Pappe und wird aus gebrauchten Zeitungen etc. hergestellt. Dabei liegen Anschaffungskosten für den Helm bei nur drei Euro pro Stück, was sich auch für den Verleiher rechnen dürfte.

So könnten dann die Kunden sicher mit den geliehenen Rädern unterwegs sein und der Fahrradverleih müsste sich nicht in Unkosten für normale Helme stürzen.

Fahrradhelm aus Pappe – sicher, umweltfreundlich und sehr günstig

Mit dem Paper Pulp Helmet haben die Londoner Künstler einen innovativen und günstigen Helm für den kurzzeitigen Gebrauch erfunden. Trotzdem erfüllt der Helm alle Europäischen Sicherheitsstandards, wie das Wissenschaftsmagazin PupularScience berichtet.

paper_pulp_helmet_3

 

Sogar Regen (wichtig für London 😉 ) halten die Helme über einen Zeitraum von sechs Stunden aus, ohne ihre Eigenschaften einzubüßen. Erreicht wird dies durch die Beimengung eines organischen und lebensmittelähnlichem Zusatzes, welcher dem Gemisch nach dem Erstarren die notwendige Härte und Wasserfestigkeit verleiht.

paper_pulp_helmet_1

 

Nach Gebrauch ist es ein Leichtes den Helm wieder der Verwertungskette und bestenfalls einem neuen Leben als fabrikneuer Pappmaché-Fahrradhelm zuzuführen. Vorgesehen sind die Helme nämlich nur für den einmaligen Gebrauch, wobei für diesen kurzen Zeitraum auch über das eigenwillige Design hinweg gesehen werden kann.

Ein Video informiert über die Herstellung des Fahrradhelms aus Pappe:

Was meinen Sie? Taugt der Helm etwas oder sollte man sich nur auf einen Fahrradhelm aus Kunststoff verlassen?

Ein Fahrradhelm aus Pappmaché. Kann der was?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Weitere Informationen

  • Paper Pulp Helmet – Hersteller-Webseite