Mit speziell für E-MTBs entwickelten Komponenten geht der Hersteller aus dem Schwarzwald an den Start

Der Komponenten-Hersteller Reverse Components aus Freudenstadt wird auf der Eurobike 2017 mit der neuen E-Serie speziell für E-Mountainbikes entwickelte Komponenten vorstellen. Die neuen Anbauteile wurden extra mit dem Ziel entwickelt, diese bedenkenlos und ohne Probleme hinsichtlich der Sicherheit ans E-MTB anbringen zu können.

Für die Überprüfung der Bauteile arbeitet das Team aus dem Schwarzwald schon seit Jahren mit dem EFBE Prüfinstitut aus Waltrop zusammen, mit deren Hilfe eigene Teststandards zur Prüfung der Komponenten für Mountainbikes bzw. E-Mountainbikes entwickelt wurden.

So konnten eine Reihe neuer Kategorien und Testverfahren für E-MTB Anbauteile entwickelt werden, die auf umfassenden Betriebslastmessungen basieren. Gerade durch die E-MTBs haben sich laut Reverse Components neue Einsatzbereiche und andere Belastungen ergeben, die vom Hersteller nun durch ein ausgeklügeltes E-MTB Anbauteile Testverfahren gezielt berücksichtigt werden können. Dieses übertrifft die laut ISO 4210 MTB geforderten Standards bei Weitem.

Für die Herstellung der Lenker der neuen E-Serie hat man zudem ein neues Fertigungsverfahren entwickelt, welches sich Element Butting nennt. Damit kann eine extrem hohe Stabilität erreicht und trotzdem das Gewicht so gering wie möglich gehalten werden. Die neuen Lenker sind ohne Einschränkungen für den Gebrauch an E-Mountainbikes freigegeben.

E-Serie Reverse Components 2018

Auf der kommenden Eurobike wird Reverse Components im Rahmen der E-Serie unter anderem folgende Produkte vorstellen:

  • Element Lenker in verschiedenen Varianten
  • E-Black One Vorbau Varianten
  • E-XC Vorbau Varianten
  • E-Escape Pedal
  • E-Force Sattelstütze Varianten
  • E-Seismic Griff Varianten
  • E-Disc Brakepads Organic
  • E-Rim Brakepads Organic für Magura HS

Wir werden uns die Neuheiten von Reverse Components vor Ort anschauen und dann hier darüber berichten.

Mehr zu weiteren Produkten und Neuheiten findet man auch auf www.reverse-components.com.