Ein super leichtes eMTB Bike vom E-Lom
3 min Lesezeit

Die Firma E-Lom aus dem bayerischen Großostheim wurde erst 2010 gegründet und hat sich auf die Entwicklung und Produktion von stylischen High-End E-Mountainbikes spezialisiert.

Ganz neu ist ein TwentyNiner mit Vollcarbonrahmen, welches durchweg mit hochwertigen Komponenten ausgerüstet ist und dabei trotzdem unter 19 Kilogramm wiegt.

Als Antrieb verwenden die Macher von E-Lom (Electric Locomotion) den Mittelmotor von MPF DRIVE in der Version für normale Pedelecs.

E-Lom C29 X-Cross eMountainbike

Das E-Lom C29 X-Cross Modelljahr 2013 soll in seinem Segment neue Maßstäbe setzen. Dabei vertraut der Hersteller ganz auf den leichten und stabilen CFK-Werkstoff. Als Antriebseinheit kommt der MPF Mittelmotor in der neuesten Version (MPF DRIVE 5.1) zum Einsatz, welcher nominal 350 Watt leistet (500 Watt Spitze) und das E-Bike-MTB bis auf 25 Stundenkilometer antreibt.

elom_xcross

Der Antrieb

Auf Wunsch kann das E-MTB auch mit der 350 Watt S-Pedelec-Version ausgestattet werden, die ohne Beschränkung bis 45 km/h schnell ist. Diese Version hat aber keine Zulassung in Deutschland und darf im Bereich der StVZO nicht betrieben werden.

Der MPF DRIVE Mittelmotor soll den Bosch Mittelmotor angreifen und bietet daher standfeste Technik und hohe Qualität. So nutzt dieser zum Beispiel ein Ganzmetallgetriebe zu internen Übersetzung, welches zum Vorteil für Verschleiß und Geräuschentwicklung im Ölbad läuft.

Eine weitere Besonderheit stellt die Möglichkeit dar, auf der Abtriebsseite Mehrfachkettenblätter einsetzen zu können (max. Dreifach-Kettenblatt). Dieses ist bei E-Bikes mit dem Bosch-Antrieb so nicht möglich.

Der MPF Antrieb in der Evolutionsstufe 5.1 leistet 250 Watt mit 500 W Peak und wird hier auf 25 Stundenkilometer begrenzt (auf Wunsch Freischaltung auf 45 km/h möglich, dann leistet der Antrieb 350 Watt). Mit dem maximalen Drehmoment von bis zu 50 Newtonmetern bewegt man sich im Bereich des Bosch-Motors.

Die Ausstattung

Als Vordergabel verwendet E-Lom die Magura TS 8 mit dem neuen Dynamic Lockout System, welches zudem per Fernbedienung am Lenker betätigt werden kann. Die Gabel findet in Fachkreisen hervorragenden Anklang.

Zu einem solchem E-Bike gehören ordentliche Bremsen. Deshalb sind hier die nagelneuen AVID Elixir Trail 9 Scheibenbremsen mit Vier-Kolben-Bremszangen verbaut. Vorne greifen diese bei der 180er und hinten bei der 160er Bremsscheibe gnadenlos zu und verzögern das E-MTB vehement in jeder Situation.

Um wieder auf Geschwindigkeit zu kommen, greift man hier auf die SRAM X9 Schaltgruppe zurück, die 30 Gänge und insgesamt 655 Prozent Entfaltung bereitstellt.

Das E-LOM eMTB rollt auf Crankbrothers Cobalt 3 Felgen, während der Fahrer in die Crankbrothers 5050 3 Pedale tritt. Auch an den Lenkerenden kommen Griffe von Crankbrothers zum Einsatz. Der Selle Royal Seta M1 Sattel passt ebenfalls in diese Auflistung.

Auch bei der Akkutechnik greift man auf hochwertige Produkte zurück. Die MPF Akkus werden von BMZ hergestellt, der Marktführer in Europa für wiederaufladbare Akkupacks ist und erst kürzlich ein neues Servicezentrum eröffnet hat.

Der Akku ist gegen Tiefenentladung, Überladung, Überhitzung und Kurzschluss durch das Batterie Management System (BMS) geschützt und schaltet sich bei Gefährdung durch eine Schutzschaltung automatisch ab.

Er hat keinen Memory Effekt und kann unabhängig von seinem Ladezustand jederzeit geladen werden. Die Ladezeit beträgt maximal 2,5 Stunden für die volle Kapazität des E-Lom/ MPF-Akkus mit 418 Wh Leistung.

Der Hersteller garantiert 500 Vollladezyklen, wobei ein Ladezyklus eine vollständige Ladung entspricht. Die durchschnittliche Reichweite von ca. 80 km pro Batterieladung entspricht dann einer Lebensdauer des Akkupacks von 40.000 Kilometern.

Rahmengröße(n)

Das E-Lom C29 X-Cross kommt in nur einer Rahmenhöhe von 48 Zentimetern daher, die sowohl den Damen als auch den Herren passen soll. Die Rahmengeometrie sorgt im Zusammenspiel mit den 29 Zoll großen Rädern für eine enorme Handlichkeit.

Galerie

Fazit

E-Lom hat Wert darauf gelegt, dass sich das C29 X-Cross E-MTB auch ohne Antrieb „wie ein normales MTB“ fahren lasst und dafür extrem leicht läuft. Wer sich diesen Spaß und die kräftige Unterstützung des MPF DRIVE 5.490 EUR kosten lassen möchte, kann dies auf der Seite des Herstellers erledigen: E-Lom C29 X-Cross Detailseite

Bilder: E-LOM GmbH