Auf der Berliner Fahrradschau vom 3. bis 5. März 2017 ist das schwedische E-Bike zu sehen

Die neue Saison beginnt mit einer Überraschung: Die neuen Walleräng M.01 und M.02 überzeugen durch ihre Funktionalität, ihrer komfortable Fahrweise und – man horche: ihren modularen Aufbau. In dieser Woche präsentiert sich das Walleräng E-Bike auf der Berliner Fahrradschau (3. bis 5. März 2017 in Station Berlin in der Luckenwalder Str. 4-6) auf dem Stand von WingWheels von Matthias Lingner.

E-Bikes werden eine immer größere Rolle im täglichen Personen-Nahverkehr spielen, das zeigt sich nun auch direkt in Berlin. „Unser Ziel ist es, den Übergang dazu einfacher oder – wie wir immer sagen – smarter zu gestalten“, sagt Christian Walleräng, der zusammen mit seinem Bruder Martin Firmengründer des gleichnamigen Pedelecs ist.

Bei der Verbindung von elektrischen Systemen mit einem modular aufgebauten Cargo-System können sich Fahrerinnen und Fahrer nicht nur sich selbst fortbewegen, sondern auch bequem Gegenstände mitnehmen, die sie brauchen.

Als wir uns entschlossen haben, dass die derzeitige Situation des täglichen Transports eine Veränderung braucht, haben wir schnell verstanden, dass wir dies nur mit einem modularen Aufbau des Bikes mit Cargo-Elementen schaffen können“, so Christian Walleräng weiter.

In Högsbo, Göteborg, wurde ein Team von Experten versammelt, um den Entwicklungsprozess für die nächste Generation von E-Bikes anzugehen. Die Gepäckträger im Frontbereich und hinten sind nicht das einzig Außergewöhnliche. Es ist das Gesamtkonzept, dass Sie für Ihre ganz individuellen Transport-Wünsche anwenden können.

So kann im hinteren wie im Front-Bereich das System schon bei der Bestellung aufgerüstet und mit einem Frontgepäck-Korb ergänzt werden (auch nachbestellbar). Dafür ist es wichtig, dass sich das Walleräng E-Bike immer im richtigen Gleichgewicht bewegt.

Die Anordnung und die Position des Akkus sowie des Motors schaffen gute Voraussetzungen für einen gut positionierten Schwerpunkt, so dass eine hohe Zuladung im modularen Reise- und Fahr-System möglich ist, mit Gepäck sowohl im Frontbereich wie auch hinten mit Satteltaschen.

Auch die technische Ausstattung des Walleräng E-Bike kann sich sehen lassen: Das Shimano STEPS ist ein System, dass für mittlere Bergschwierigkeiten entwickelt worden ist. Für den Fahrer sind die einfachen Bedienknöpfe für die Schaltung direkt bei den Lenker-Griffen angebracht, womit sie simpel und einfach per Daumen zu bedienen sind. Die notwendigen elektronischen Bauteile sind im Tretlager verbaut, so bilden sie ein absolut sicheres, zuverlässiges und wetterunabhängiges System.

Walleräng E-Bike

Das Bike ist gleichsam elegant wie gewieft, dabei mit sehr leichter Bauweise, aber mit leistungsstarkem Lithium-Ionen-Akku und einem intelligenten Motor-Management ausgestattet. Das bringt die Bikes schneller vorwärts und weiter als je zuvor. Es ist diese komplette und überzeugende Denkweise, so dass sich die Hersteller einfach für Shimano STEPS entscheiden mussten.

Wir entschieden uns auch extra für ein nordisches Projekt, denn wenn unser Produkt widerstandsfähig genug für das nordische Klima sein wird, dann funktioniert es einfach überall“, unterstreicht Christian Walleräng. Die handwerkliche Kunst der Bikes ist durch und durch sorgfältig ausgeführt, sagt er: „Und wie alles andere in unserem Herstellungsprozess: kompromisslos.

In dieser Woche präsentiert sich das schwedische Pedelec auf der Berliner Fahrradschau: vom 3. bis 5. März 2017 in der Station Berlin in der Luckenwalder Str. 4-6 auf dem Stand von WingWheels von Matthias Lingner direkt am Eingang.

Mehr unter: www.berlinerfahrradschau.de und www.wingwheels.de.