Max Friedrich ist ein aktiver Radsportler und ab sofort der neue Produktmanager für das CDS bei Continental.
2 min Lesezeit

Max Friedrich (38) verstärkt künftig als neuer Produktmanager das Continental-Team in Hofheim und verantwortet die Weiterentwicklung des Conti Drive Systems (CDS), dem Riemenantrieb für Fahrräder und Pedelecs.

Der aktive Radsportler ist seit mehr als 20 Jahren tief in der Zweiradbranche verwurzelt. Als siebenfacher Deutscher Meister im Mountainbike-Marathon kennt er aus eigener Erfahrung alle Materialien und die spezifischen Anforderungen der Fahrradindustrie.

Sein Know-how ist seit vielen Jahren bei Produkttests im Einsatz und wird für die Weiterentwicklung von Prototypen genutzt.

Mountainbike-Sportler verstärkt Continental-Team

Nach seinem Maschinenbaustudium an der Technischen Universität Darmstadt stieg Friedrich bereits 2008 in den Continental-Konzern ein. Zuletzt verantwortete er die Konstruktion von Kraftstoffförderanlagen.

In seiner neuen Position ist er eine wichtige Schnittstelle zwischen Zulieferern, dem Vertriebsteam und dem technischen Service Center und treibt die weitere Entwicklung der CDS-Produktfamilie federführend voran.

„Als Maschinenbauingenieur und aktiver Radsportler werde ich die Anforderungen von Anwendern und Hersteller zusammenführen, um das Conti Drive System weiterzuentwickeln“, sagt Friedrich. „Das System bietet ein großes Potenzial im wachsenden Fahrradmarkt und bei Mobilitätskonzepten.“

Mehr Informationen stehen Ihnen auf www.contitech.de zur Verfügung.

Über Continental

Continental entwickelt intelligente Technologien für die Mobilität der Menschen und ihrer Güter. Als zuverlässiger Partner bietet der internationale Automobilzulieferer, Reifenhersteller und Industriepartner nachhaltige, sichere, komfortable, individuelle und erschwingliche Lösungen. Der Konzern erzielte 2015 mit seinen fünf Divisionen Chassis & Safety, Interior, Powertrain, Reifen und ContiTech einen vorläufigen Umsatz von rund 39,2 Milliarden Euro und beschäftigt mehr als 208.000 Mitarbeiter in 53 Ländern.

Die Division ContiTech ist einer der weltweit führenden Anbieter von technischen Elastomerprodukten und ein Spezialist für Kunststofftechnologie. Sie entwickelt und produziert Funktionsteile, Komponenten und Systeme für den Maschinen- und Anlagenbau, den Bergbau, die Automobilindustrie sowie weitere wichtige Industrien. Im Jahr 2014 erzielte ContiTech gemeinsam mit dem Anfang 2015 übernommenen amerikanischen Unternehmen Veyance Technologies Inc. einen Umsatz von rund 5,4 Milliarden Euro (Pro-forma-Basis) und beschäftigt heute weltweit rund 43.000 Mitarbeiter in 43 Ländern.