Pfeilschnell aus der Stadt und mit Karacho über Stock und Stein

Das Coboc TEN Torino ist ein neues Allround-Modell, welches den Spagat zwischen neumodischem E-Gravelbike und bewährtem Pendlerbike schaffen soll. Das Heidelberger Unternehmen präsentiert zu Saisonbeginn noch eine Neuheit, welche die bisherige Modellpalette, die eher mehr in der Stadt verortet war, nun auch durch ein Modell für nahezu jegliches Terrain ergänzt. Dabei behält das neue E-Bike den Stil der bekannten Coboc-Modelle und transportiert diesen in ein für das Unternehmen völlig neues Segment.

Coboc TEN Torino für 2019

Natürlich fühlt sich das neue TEN Torino von Coboc auch in der Stadt zuhause, kann aber, den 50 mm breiten Schwalbe G-One Reifen sei Dank, auch problemlos über Stock und Stein brausen. So kann nicht nur die gesparte Zeit auf dem Arbeitsweg für die Entdeckung neuer Routen außerhalb der Stadt genutzt werden, sondern das Modell auch problemlos für längere Touren am Wochenende herhalten.

Das zurückhaltende, minimalistische Design, welches die Modelle der Heidelberger grundsätzlich auszeichnet, hat man in das für Coboc neue Segment hinübergebracht. So versteckt sich der Antrieb von Bafang unscheinbar in der Hinterradnabe zwischen Zahnkranz und Bremsscheibe, während der Akku mit 352 Wh (80 km Reichweite lt. Coboc) sich im Unterrohr neugierigen Blicken entzieht.

Coboc TEN Torino

Coboc TEN Torino

Spezifikationen
Rahmen: Aluminium
Farbe: Silent-Green mit Metallic-Hochglanz-Effekt
Gabel: Carbon, gerades Design
Größe: S/49,8 cm, M/53 cm, L/56 cm, XL/55 cm
Akku: Li-Ion, 36 V, 352 Wh
Ladedauer: 2 Stunden
Mittlere Reichweite: 80 km
Elektrischer Antrieb: 250 W / 500 W Peak
Mechanischer Antrieb: SRAM APEX 1, 11-fach, X-Horizon, Type 3
Bremsen: SRAM APEX 1 hydraulic disc, 160 mm
Vorderlicht: Supernova E-Bike Mini 2
Rücklicht: Rahmenintegrierte LED Beleuchtung
Gepäckträger: Coboc-Design, abnehmbar (Sonderausstattung)
Schutzblech: Curana C-Lite, 55 mm (Sonderausstattung)
Reifen: Schwalbe G-One Speed 55-584 (27,5 x 2,00, 650B)
Pedale: Coboc URBs, CNC Aluminium
Gewicht: 14,5 kg
UVP (Deutschland): 4.999,-€

Zum cleanen Äußeren trägt die interne Kabelführung bei und setzt sich im abnehmbaren Gepäckträger (Sonderausstattung), den designbetonten Schutzblechen (Sonderausstattung), der starren Carbongabel und den im Vorbau bzw. Sattelrohr integrierten LED-Leuchten von Supernova bzw. Coboc fort. Für die Übersetzung hat die Neuheit eine 11-fach Sram Apex Schaltung an Bord, während für eine sichere Verzögerung hydraulische Sram Apex Scheibenbremsen mit 160 mm Rotoren gerade stehen.

Die Rahmengeometrie des Coboc TEN Torino, benannt nach der italienischen Metropole zwischen Westalpen und dem Piemont, wurde gänzlich neu entwickelt und soll mit ihrer aufrechten Sitzposition besonderen Wert auf Komfort legen. An der Dropbar sind verschiedene Griffpositionen für ein entspanntes Fahren möglich, so dass auch längere Strecken keine Probleme machen dürften. Trotzdem sind auch Positionen möglich, die maximale Geschwindigkeiten ermöglichen und das Modell ähnlich wie ein Rennrad nutzen lassen.

Natürlich auch je nach Wunsch mit abgeschaltetem Motor, denn das nur 14,5 Kilogramm leichte E-Bike soll sich fast wie ein konventionelles Fahrrad bewegen lassen. In den vier Größen S (49,8 cm), M (53 cm), L (56 cm) und XL (55 cm) wird das Modell in der Farbe Silent-Green mit Metallic-Hochglanz-Effekt ab Mai 2019 verfügbar sein. Als Preis nennt Coboc ab 4.999 EUR.

Mehr auch direkt unter www.coboc.biz.

Quelle: PM Coboc
Bilder: Coboc