Schon 27 Unternehmen und Organisationen sind Mitglied beim im Sommer 2019 gegründeten Verband

Fünf neue Unternehmen sind beim Bundesverband Zukunft Fahrrad (BVZF) dazugekommen. Damit hat der Verband jetzt 27 Mitglieder. Seit der Gründung im Juli 2019 haben sich damit 27 Unternehmen der Fahrradwirtschaft dem neuen Lobbyverband angeschlossen. Gemeinsam wollen alle das Fahrrad als zentrales Element der Verkehrswende nach vorne bringen und sich für eine fahrradfreundlichere Politik engagieren.

Ich freue mich sehr über den starken Zuwachs von Unternehmen, die etwas für die Mobilitätswende tun wollen. Dass sie aus sehr unterschiedlichen Bereichen der Fahrradbranche kommen, stärkt uns als Verband zusätzlich“, so Wasilis von Rauch, Geschäftsführer des BVZF zu dem Beitritt der neuen fünf Mitglieder.

Business auf Rädern GmbH ist Händler und Dienstleister rund um das Thema Pedelecs und Cargobikes. Die Firma entwickelt E-Mobilitätskonzepte für Unternehmen, Institutionen und Kommunen und begleitet die Kunden zur erfolgreichen Umsetzung von Mobilitätsprojekten. Stefan Döbrich, Geschäftsführer Business auf Rädern: „Ich sehe beim BVZF eine wichtige Beratungsrolle für zukünftige Entscheidungen rund um die Mobilität. Deshalb ist Business auf Rädern mit dabei, um Prozesse zu diskutieren und eigene Erfahrungen aus den letzten Jahren einzubringen.

Bikmo | Fahrradversicherung von Bikern ist das digitale Versicherungsunternehmen rund um’s Thema Fahrrad. Bikmo bietet Versicherungen für alle Arten von Bikes bei Diebstahl-, Sturz- und Unfallschäden in jedem Gelände, weltweit rund um die Uhr. Das Unternehmen ist in Deutschland, Österreich, UK und Irland tätig. David George, Geschäftsführer Bikmo: „Wir fokussieren uns als Unternehmen nicht ausschließlich auf Gewinnmaximierung, wir möchten unseren Einfluss auch für das Thema Nachhaltigkeit nutzen und das schützen, was wir lieben. So ist der Beitritt zum BVZF ein logischer Schritt.

Riese & Müller Geschäftsführung

Die Riese & Müller GmbH ist ein deutscher Premium-Hersteller von E-Bikes, E-Cargo-Bikes und Falträdern. Mit Riese & Müller ist ein Hersteller beim BVZF Mitglied, der die Entwicklung bei E-Bikes entscheidend nach vorne gebracht hat. Dr. Sandra Wolf, Geschäftsführerin Riese & Müller: „Wir begrüßen die Gründung des neuen Verbandes. Gemeinsam mit dem BVZF wollen wir das E-Bike als Mobilitätsalternative zum Auto in den Fokus von politischen Entscheidungsträgern rücken und der Fahrradbranche die Stärke verleihen, die sie braucht, um Veränderungen aktiv voranzutreiben. Klimafreundliche Mobilität muss groß gedacht werden und alle Formen der Mobilität einschließen.

Swapfiets ist ein Pionier für Mietmodelle im Radbereich. Es war das erste Unternehmen weltweit, das „Bicycle as a Service“ anbietet. Philipp von Puttkamer, Regionalmanager Swapfiets Berlin: „Im Gegensatz zu unserem Heimatmarkt in den Niederlanden ist das Fahrrad in Deutschland noch nicht wirklich im Mobilitätsmix etabliert. Wir möchten mit unserer Expertise als Mitglied des BVZF dazu beitragen, dass eine Verkehrswende durch das tägliche Fahrradfahren tatsächlich möglich wird.

ZIMMER Fahrradtaschen ist eine kleine Taschenmarke aus Berlin. Sie stellen stilvolle Fahrradtaschen für den Alltag her. Ulrike Heringer, ZIMMER Fahrradtaschen: „Für viele Menschen ist das Fahrrad bereits das alltägliche Verkehrsmittel. Für diese Menschen wollen wir uns mit dem BVZF einsetzen.

Mehr unter www.bvzf.org.

Quelle: PM BVZF
Bilder: BVZF