Ein Fahrradschloss ohne Schlüssel? Gibt es nicht? Doch!

Mit dem Bitlock gibt es bald ein Fahrradschloss, welches ganz ohne Schlüssel auskommt. Stattdessen wird das Schloss einfach mit dem Smartphone ge- und entsperrt.

Es handelt sich um ein Bügelschloss, welches mit einem elektronischem Bluetooth-Schließsystem ausgerüstet ist, so dass kein Schlüssel mehr gesucht werden muss oder verloren gehen kann.

Die sichere Verschlüsselung beruht auf offen verfügbaren Standardprotokollen, welche auch beim Onlinebanking verwendet werden.

Das Schloss selbst ist sicher. Es besteht aus 12 Millimeter dickem, gehärteten und schnitt-resistenten Vergütungsstahl, dem eine Säge oder Bolzenschneider nichts anhaben kann. Zum Schutz vor Kratzern und zur Individualisierung ist es mit einem Kunststoffüberzug ausgerüstet.

Mal sehen, was die Stiftung Warentest zur Sicherheit sagt. 😀

Bitlock öffnet einfach per Knopfdruck

Mit seinem Smartphone in der Tasche öffnet man das Schloss auf einfachste Weise. Man läuft zu seinem abgeschlossenem Fahrrad oder E-Bike und muss lediglich einen Knopf am Bitlock drücken und es wird geöffnet.

bitlock_

Das Abschließen funktioniert genauso einfach: Fahrrad abstellen, Schloss anbringen und einfach weglaufen – das Bitlock-Schloss verriegelt ganz automatisch. Die Kommunikation funktioniert mittels Bluetooth, genauer Bluetooth 4 (oder Bluetooth Low Energy).

Einzige Voraussetzung: die Bitlock-App läuft auf dem Smartphone. Als kompatible Smartphones nennt der Hersteller folgende Modelle: iPhone 4S oder 5, 5C und 5S (iOS 6 and 7). Folgende Android Modelle mit Android Jelly Bean 4.3 oder höher werden unterstützt: Samsung Galaxy S3, S4, Note 2, 3 – HTC One, Droid DNA, EVO – Motorola Moto X, Droid RAZR MAXX, RAZR M – Google Nexus 4 und 5.

Die Batterie des Schlosses hat ein Haltbarkeit von fünf Jahren. Das soll laut Hersteller für 10.000 Schließvorgänge ausreichend sein. Die Elektronik ist versiegelt und gegen jegliche Wettereinflüsse oder extreme Temperaturen geschützt.

Spezifikationen:

  • Akku: Lithium-Thionylchlorid 2.4 Ah (nicht wiederaufladbar)
  • Batterielebensdauer: 10.000 lock / entsperrt (5 Jahre mit einem durchschnittlichen Verbrauch)
  • Akku Haltbarkeit: 20 Jahre
  • Produktabmaße: 10,2 cm x 20,3 cm
  • Produktgewicht: 1,09 kg
  • Bügel-Durchmesser: 12 mm
  • Material: vergüteter und schnittfester Stahl
  • Hohe Sicherheit durch scheibenförmigen Zylinder
  • Schützender Vinylüberzug

 

Fahrradschloss mit Mehrwert

Das Bitlock-System bringt noch viele weitere innovative Funktionen mit sich.

Wird es abgeschlossen, so merkt sich das System mittels App den Standort, so dass man sein abgeschlossenes E-Bike oder Fahrrad leicht wiederfinden kann falls man sich einmal verlaufen hat.

Des Weiteren ist es möglich auch seinen Freunden oder Bekannten Zugriff auf sein Fahrrad zu geben. Diesen Zugriff kann man dauerhaft oder auch zeitlich begrenzt vergeben – übrigens auch kurzfristig mittels Bitlock-App. So hat man die Möglichkeit, sogar sein eigenes Fahrrad-Verleihsystem aufzubauen, wenn man dies möchte.

Aufgrund der Speicherung der Geodaten, wenn es abgeschlossen wird, kann man einen Verlauf seiner Aktivitäten in der App verfolgen. So sieht man zum Beispiel übersichtlich, wieviel Kalorien man verbraucht, Kilometer zurückgelegt oder CO2 man eingespart hat. Diese Features können zum Stromsparen natürlich auch abgeschaltet werden.

Smartphone-Akku leer?

Was passiert, wenn der Akku des Smartphones leer ist?

Wenn man kein Zugriff auf sein Smartphone mehr hat, hat man mehrere Möglchkeiten. Entweder kann man ein weiteres verfügbares Smartphone mit der Bitlock-App benutzen und sich mit seinen Daten einloggen.

Alternativ kann vorab ein 16-stelliger Code generiert werden, welchen man sich aufschreibt und sicher in der Geldbörse etc. mitführt. Dann kann man mittels zweier Tasten den Code am Bitlock-Schloss eingeben und es damit öffnen.

Im Moment läuft noch die Finanzierungs-Kampagne bei Kickstarter, welche am 14. November endet. Mittlerweile wurden ca. schon 47.000 Dollar von angestrebten 120.000 $ eingesammelt. Mal sehen ob, die Finanzierung klappt.

Hier gibt es noch ein Video zur Funktionsweise des innovativen Schlosses:

Weitere Informationen gibt es direkt auf der Webseite des Herstellers oder bei Kickstarter.

via: Golem
Bilder: Mesh Motion
Kickstarter: Kickstarter