Mit der neuen Funktion soll eine professionelle, kontaktlose Erstberatung möglich sein
3 min Lesezeit

Händlern und Filialisten neue, digitale Möglichkeiten in Beratung und Verkauf zu eröffnen, ist seit jeher das Ziel des BikeCenters. Und diese sind aktuell gefragter denn je. Denn die Situation im Einzelhandel bleibt aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres herausfordernd. Genau hier setzt nun das BikeCenter mit dem vorgezogenen Test der neuen Video-Beratung an, die eine professionelle, kontaktlose Erstberatung möglich macht.

Wichtiger denn je: Kundenströme gezielt lenken

Uns wird die aktuelle Situation im Einzelhandel noch über viele Wochen und vielleicht auch Monate beschäftigen: temporäre Schließungen, Abstandsregelungen und nach den Öffnungen ein nicht zu bewältigender Ansturm an Kunden vor dem Laden“, sagt Oliver Ertelt, Gründer und Geschäftsführer des BikeCenters. „Deshalb ist eine Terminplanung von Kundenbesuchen jetzt wichtiger als je zuvor. Viele Händler haben damit vor und vor allem während des Lock-Downs schon sehr gute Erfahrungen gemacht.

Schon jetzt zeichnet sich ein neuer Prozess ab: Die Erstberatung findet kompakt, vorbereitet und persönlich – jedoch kontaktlos via Telefon oder besser Video statt. Probefahrt oder Abholung erfolgen dann in einem Einzeltermin.

Die perfekte Lösung: die BikeCenter Videoberatung

Genau dafür bietet das BikeCenter nun eine neue Funktion an. Mit der nahtlos integrierten Videoberatung kann der Verkäufer direkt über das BikeCenter mit dem Endkunden via Video und Ton kommunizieren. Alle können sich sehen und frei miteinander sprechen. Es können bis zu drei Kunden gleichzeitig teilnehmen, ideal für eine Beratung mit mehreren Personen, die nicht an einem Ort sitzen können, z.B. durch Kontaktbeschränkungen. Die Endkunden brauchen für die Beratung keine spezielle Software oder App.

Produkte virtuell präsentieren

Der Händler kann darüber hinaus den BikeCenter Bildschirm an den Endkunden übertragen. Dieser kann damit alles sehen, was ihm der Händler präsentiert: Produkte, Ausstattungen, Produktvergleiche, Verfügbarkeiten und vieles mehr. Dafür bietet das BikeCenter große Produktabbildungen sowie alle Produktdaten von über 75 Marken, Schnittstellen zu Warenwirtschaftssystemen und Herstellern via velo.connect sowie die bekannten Beratungstools, die gerade mit der Videofunktion an Bedeutung gewinnen werden. Der Händler kann besprochene Bikes merken und Produktblätter als PDF zusammen mit dem interaktiven BikeCenter Angebotsformular an den Endkunden senden.

Auch „echte“ Produkte zeigen

Mit einem zusätzlichen Smartphone oder Tablet kann der Verkäufer darüber hinaus zusammen mit dem Kunden virtuell auch an die echten Produkte gehen. Selbstverständlich kann das BikeCenter weiterhin für die Beratung im Shop oder zum „parken“ von wartenden Kunden eingesetzt werden.

Perfekte Symbiose aus Online und Offline

Damit wird das Beratungsgespräch erstmals direkt zum Kunden nach Hause gebracht und wird für beide Seiten zeitlich effizienter. Wir sehen das Potenzial daher auch weit über die aktuelle Krise hinaus: Erstmals werden die Vorteile des Onlinehandels, wie bequem von zu Hause aus zu Shoppen, mit den Stärken des Fachhandels, wie persönliche Beratung, Service und dem guten Gefühl einen Ansprechpartner zu haben, kombiniert. Das ergibt einen kaum zu schlagenden Mix, der Basis für eine völlig neue Ära des Fachhandels werden könnte“, sagt Alex Thusbass, Gründer und Geschäftsführer des BikeCenter.

Jetzt in der Testphase

Die Videoberatung war eigentlich für später gedacht. Aufgrund der hohen Relevanz für die aktuelle Situation haben wir die Umsetzung vorgezogen. So können die Händler sie ab sofort testen und direkt einsetzen. Dennoch befinden wir uns noch in einer intensiven Testphase – das Feedback von Händlern ist für uns in Sachen Weiterentwicklung daher extrem wichtig. Eigentlich ist die Video- Beratung Teil einer Pro-Variante, allerdings haben wir uns dazu entschlossen, die Funktion für alle Bestands- und Neukunden vorrübergehend kostenlos anzubieten. Die entstehenden Entwicklungs- und Serverkosten übernehmen wir – unser Beitrag zur Bekämpfung der Krise,“ erklärt Oliver Ertelt, Geschäftsführer des BikeCenter.

Interessierte Händler können das BikeCenter kostenlos einen Monat testen.

Quelle: PM BikeCenter
Text: BikeCenter
Bilder: BikeCenter