Mit dem Bianchi E-Metropoli nimmt der italienische Fahrrad-Hersteller für 2013 erstmals ein eigenes Elektrofahrrad ins Programm.
1 min Lesezeit

Zwar waren schon seit 2010 E-Bikes im Bianchi-Katalog, diese aber unter dem Markennamen Puch. Da die Marke Puch aber 2011 in den Verantwortungsbereich der J. Faber GmbH wechselte, werden die neuen E-Bike-Modelle unter der Marke Bianchi veröffentlicht.

Vom neuen Bianchi E-Metropoli gibt es eine Version für Herren (Gent) und eine für die Damen (Lady). Beide sind überaus sportlich ausgelegt und verwenden, um die Sportlichkeit weiterzuführen, den neuen Hinterrad-Antrieb von Panasonic.

Dieser wurde in Zusammenarbeit mit KTM entwickelt (wir berichteten) und eignet sich sehr für eine sportliche Fahrweise.

Bianchi E-Metropoli Gent

Das neue Pedelec von Bianchi gibt es in drei Rahmenhöhen (43-47-51), welcher mit 27 Zoll Rädern kombiniert wird. Als Schaltung kommt die Shimano Deore zum Einsatz. Verzögert wird das Bianchi E-Metropoli Gent mittels hydraulischer Scheibenbremsen von Shimano.

Bianchi-E-Metropoli-Gent

Preise für das Herren E-Bike von Bianchi sind noch nicht bekannt.

Bianchi E-Metropoli Lady

In zwei Größen ist das Bianchi E-Metropoli Lady zu bekommen (43-47). Ansonsten ist es gleich ausgerüstet wie das Gegenstück für Herren.

Bianchi-E-Metropoli-Lady

Auch für dieses Pedelec hat Bianchi noch keinen Preis bekanntgegeben.

Bianchi E-Metropoli Daten

  • Antrieb: Panasonic Hinterradmotor mit 250 Watt
  • Batterie: 46,8 Volt, 6,6 Ah, 309 Wattstunden
  • Bremsanlage: Hydraulisch – Shimano BR-M445KIT
  • Schaltwerk: Shimano Deore, 27 Gang-Kettenschaltung

Da die beiden E-Bikes für Bianchi ziemlich „gesittet“ sind, findet man diese im Katalog auch bei den „Urban“-Modellen. So liegt die Zielgruppe bei den Pendlern in der Stadt, oder Fahrern welche ihr Pedelec fast ausschließlich in der Stadt bewegen. Also ein ideales Zweitrad, wenn man noch ein richtiges Rennrad von Bianchi in der Garage stehen hat. 😉