Die Pedelec-Studie von Audi ist schon etwas ganz Besonderes.
2 min Lesezeit

Damit wurde das Projekt Elektromobilität einmal absolut von der Spaß-Seite angegangen, was keines falls heißen soll, dass man mit den „normalen“ Pedelecs und E-Bikes keinen Spaß haben kann. Im Gegenteil sogar.

Was Audi anders als die Anderen gemacht hat, war den Fun-Faktor als Hauptentwicklungsziel festzulegen. Das Ergebnis ist phänomenal.

Ein solches fast schon extremes Sport-Bike gab es noch nie und die „Kunststücke“, welche man damit vollführen kann sind einzigartig. So können fast auch „Normalos“ mit ihrem eBike Dinge machen, welche sie selbst nie für möglich gehalten hätten.

Das Zweirad-Konzept von Audi zeigt die Grenze des technisch Machbaren auf und passt daher in keine der üblichen Schubladen. Es legt die Grenzen einfach höher…

Neue Videos des Audi e-bike in Aktion

Zusammen mit dem bekannten Trial-Biker Julien Dupont hat Audi Videos des Audi E-Bikes erstellt, welche wir Ihnen nicht vorenthalten möchten:

Präsentation von Audi beim VW treffen am Wörthersee 2012:

Neue Bilder des Audi e-bike mit Details

Es wurden weitere Bilder von Audi veröffentlicht, darunter unter anderem Details von der hydraulischen Schaltung.

Weitere technische Details des Audi e-bike

Der Rahmen des Audi e-bikes, welcher aufgrund bionischen Prinzipien entwickelt wurde, kommt auf ein Gesamtgewicht von nur 1600 Gramm.

So wurden nur dort Verstärkungen im Material eingebracht, wo in der Praxis auch hohe Belastungen auftreten. Zusammen mit den Rädern, welche ebenso wie der Rahmen aus CFK gefertigt wurden und jeweils nur 600 Gramm wiegen, zeigt Audi seine Kompetenz im Ultra-Leichtbau gekonnt auf.

Auch die oben angesprochene hydraulische Schaltung mit neun Gängen, betätigt die Gänge sequentiell und dabei in sehr kurzer Zeit, ähnlich wie das Direktschaltgetriebe im Supersportwagen R8 von Audi.

Hydraulisch wird natürlich auch die Bremsanlage des Über-Pedelecs betätigt. Weiter High-End-Ausstattungsmerkmale sind eine aufwändige Upside-down-Federgabel mit Luftfederung, die Integration einer WLAN-Antenne für die Steuerung des Pedelecs über das Smartphone in der Bremsleitung des Vorderrades und eine Wegfahrsperre.

Der Bordcomputer mit Touchscreen, über den das Bike komplett bedient und eingestellt werden kann, ist sauber in das Oberrohr eingelassen und zeigt während der Fahrt unter anderem die Geschwindigkeit, Distanzen, Batterieladestand, den aktuellen Energieverbrauch und den Neigungswinkel des E-Bikes an.

Audi E-Bike kaufen?

Es gibt sicher Leute, die das nötige Kleingeld haben und dieses E-Bike gerne kaufen würden. Vielleicht legt Audi ja dazu eine Kleinserie auf?

Es ist allerdings nicht wahrscheinlich, da die Zielgruppe verschwindend gering ist. Eher würde es sich für das Opel Pedelec lohnen, welches für den normalen Alltageinsatz sehr gut geeignet zu sein scheint.

Wir begnügen wir uns weiter mit den „normalen“ Pedelecs und S-Pedelecs.

Damit kann man genauso viel Spaß haben! 🙂