Ein E-MTB mit Carbonrahmen und Kraft ohne Ende? Das ist das Spitzing Plus!
2 Minute(n) Lesezeit

Erst im letzten Jahr wurde das M1 Spitzing Plus auf der Eurobike vorgestellt, hierfür wurde eine extra Pressekonferenz einberufen, auf welcher wir von Pedelecs & E-Bikes auch zugegen waren.

Das neue Modell brachte unter anderem die angesagte Plus-Bereifung, die heute fast schon Standard bei den E-Mountainbikes ist, auch auf das Über-Pedelec von M1 Sporttechnik.

Phänomenal: M1 Spitzing Plus

Seit die Oberbayern auf den einzigartigen PinRing120-Antrieb von Cleanmobile (jetzt TQ-Motor) einbauen, haben sie sich in Sachen Performance an die Spitze der im Handel erhältlichen Pedelecs gesetzt.

Kein Wunder, kann der 48V-Mittelmotor ja auch mit einem Drehmoment von 120 Newtonmeter aufwarten, die nahezu ab Start anliegen. Dadurch schiebt der Antrieb bis zum Abregeln und das auf jeder Strecke und bei jeder Steigung – dieses Fahrgefühl ist bis jetzt unerreicht.

Der Antrieb kann dabei in drei Leistungsklassen bestellt werden, die von 250 Watt über 500 Watt bis hin zu 850 Watt reichen. Für den Alltag empfehlenswert, weil überall fahrbar, ist aus unserer Sicht nur die normale Pedelec-25-Version mit 250 Watt.

m1_spitzing_plus

Das Spitzing Plus ist natürlich mit dem Carbonrahmen (Markenzeichen von M1 Sporttechnik) und als E-Mountainbike ebenso mit sehr hochwertigen Komponenten ausgerüstet. Dazu gehören Shimano XT Schaltung 10-fach, Magura MT5/MT4 Bremsen, Manitou Magnum Pro Federgabel und Manitou McLeod Dämpfer hinten.

Ausreichend Batterieleistung hat man am Unterrohr verbaut, die Kapazität von 880 Wattstunden ist auch für längere Ausfahrten mehr als ausreichend. Natürlich nur, wenn man nicht dauernd in der Powerstufe fährt, die mit 550% der eigenen Tretkraft unterstützt! 😉

Die Beschleunigung des Antriebs ist atemberaubend, hier geht es immer vorwärts, egal ob Steigung oder Gegenwind. Und dank fetter Bereifung in 650B+ auch einfach über Stock und Stein. Das M1 Spitzing Plus vereint nämlich das dynamische Fahrwerk eines Mountainbike mit der stoischen Gelassenheit eines Fatbikes. Damit kommt man fast überall durch!

Umfassende Ausstattung

Wir sind selbst nach der Vorstellung im letzten Jahr gleich auf der Eurobike mit der Neuheit gefahren und waren höchst beeindruckt von der Leistungsentfaltung, die das E-Mountainbike aus dem Hause M1 Sporttechnik an den Tag legt.

Testfahrt Spitzing Plus

Testfahrt Spitzing Plus

Das Spitzing Plus kommt normalerweise mit kompakten LCD-Display, welches die Fahrerinformation auf das Notwendigste reduziert, kann aber wenn gewünscht, auch mit dem neuen Display der TQ-Group nachgerüstet werden.

So können dann Bluetooth-Connectivity und ein großes Display Einzug halten, die dem Fahrer dann neben erweiterter Information auch Navigations- und Fitnessfunktionen bereitstellen. Eine USB-Buchse und eine Update-Funktion ist ebenso vorhanden.

Unsere Meinung

Das M1 Spitzing Plus von M1 Sporttechnik ist ein selten gut durchdachtes und technisch ausgereiftes E-Mountainbike. Es kommt mit dem derzeit stärksten Antrieb mit 120 Newtonmetern, welcher seinem Fahrer jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird.

Es kann in der Farbgebung Ionic Blue beispielsweise in diesem Shop erworben werden*.

Dies ist ein bezahlter Artikel, bei welchem das Thema vorgegeben war. Trotzdem geben wir hier nur unsere eigene Meinung wieder, denn diese kann man nicht kaufen.