1 min Lesezeit

e-Räder: Energie erleben

Die Firma Victoria ist schon lange im Geschäft. Man blickt auf eine lange Tradition zurück. Im Jahre 1886 wurde diese Marke als Frankenburger und Ottenstein in Nürnberg gegründet. 1885 wurde der Name erstmals verwendet. Das erste Fahrrad mit Luftreifen stellte Victoria  Werke 1886 her und im Jahre 1901 das erste Motorrad. In den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts ging die Serienproduktion mit Automobilen, Motorrädern und Motorwagen mit Beiwagen los. Bis zum Anbruch des Zweiten Weltkrieges war Victoria als Marke sehr bekannt. Während des Weltkrieges wurde die Produktion eingestellt und das Werk war weitgehend zerstört worden. Erst 1946 begann das Victoria-Werk mit den ersten Produktion von Motorrädern und Fahrrädern. Bereits nach 12 Monaten wurde wieder viele Mitarbeiter eingestellt.

Die Absatzzahlen sind Ende der 50er Jahre zurückgegangen, daraufhin hat das Unternehmen mit den Express-Werken und der Auto Union zur Zweirad Union  AG fusioniert. 1966 wurde  Victoria von den Nürnberger Hercules-Werken übernommen. Die Firma Hercules besaß zwar den Markennamen Victoria, jedoch wurde dieser nicht genutzt. Hercules entschied sich den Namen freizugeben und der Fahrrad-Hersteller Hartje KG hat Victoria 1995 übernommen. Seit dieser Zeit werden die Fahrräder und Pedelecs unter den Namen Victoria in Hoya von der Hartje KG hergestellt und weltweit vertrieben. Die Victoria-Pedelecs und Fahrräder haben eine hervorragende, innovative Technik, die sich im Fahrverhalten widerspiegelt. Bei den Pedelecs kommen häufig die hochwertigen Radnabenmotoren zum Einsatz. Die Hersteller dieser Radnabenmotoren sind Heinzmann, Schachner und Sanyo.

Das Unternehmen fertigt auch individuelle E-Bikes auf Kundenwunsch an.

Herstelleradresse

Hermann Hartje KG
Deichstr. 120-122
27318 Hoya
Tel.: 04251/811-500
Fax: 04251/811-159
Email: info@hartje.de
Internetseite: www.victoria-fahrrad.de