Das E-Bike-Konzept mit medizinisch-therapeutischen Hintergrund von Corratec soll schon bald den Sprung über den großen Teich wagen.

Das Konzept des LifeBike von Corratec besteht schon seit 2014, auch hier haben wir schon davon berichtet.

Es wurde mit Hilfe des renommierten Sportmediziners Dr. Ludwig von Geiger entwickelt und hat vor allem schwergewichtige und von Zivilisationskrankheiten geplagte Menschen zur Zielgruppe.

Nun setzt man bei Corratec damit zum Sprung nach Amerika an und hat das Konzept demnach auch kürzlich in den USA präsentiert. Mit großem Erfolg, wie Corratec’s Head of Sales, Marketing und Communications Günther Schoberth-Schwingenstein danach mitteilte:

Die ersten Tests und Präsentationen bei verschiedenen US-amerikanischen Distributoren waren ausgesprochen erfolgreich. Die US-Großhändler haben erkannt, welche Chancen das Corratec LifeBike-Konzept Millionen von US-Bürgern eröffnet.Günther Schoberth-Schwingenstein

Noch mehr als hierzulande gibt es in den USA Menschen, die zur Zielgruppe des Gesundheits-eBikes gehören. Zusammen mit Mexiko führt man die globale Fettleibigkeitsrangliste an. Die unvorteilhafte Ernährung mittels Fastfood fördert zusammen mit wenig Bewegung die Entstehung von massivem Übergewicht, woraus dann in der Folge gravierende gesundheitliche Schäden wie Diabetes oder Bluthochdruck entstehen können.

Lifebike_Facts

Circa 30 Prozent aller Amerikaner sind bereits fettleibig, Tendenz steigend. Die daraus entstehenden Kosten für das Gesundheitssystem sind immens und erreichen jährlich eine Höhe von mehreren Milliarden Dollar.

Das LifeBike von Corratec setzt genau hier an und ermöglicht seinen Nutzern, aus der gängigen Bewegungsarmut in ein aktives und fittes Leben zu gelangen.

Hier kommt die massive und intelligente Bauweise wie die Fusion-Tube Rahmentechnologie zum Tragen, welche die Corratec Ingenieure mit weiteren fortschrittlichen Detaillösungen kombiniert haben.

Mehr Informationen zum LifeBike von Corratec finden Sie auf der speziellen Webseite.

Bilder: Corratec