Go SwissDrive macht mittels speziellen Schulungen seine Händler fit für die E-Bike Saison 2016

.Im Januar lädt der E-Bike-Antriebshersteller GO SwissDrive erneut zu Fachhändlerschulungen ein.

Angeboten werden intensive halbtägige Fachhändlerschulungen an den Standorten in Gams und Wermelskirchen.

Alternativ bietet GO SwissDrive auf der Schweizer Messe InfoTech in Luzern eine zweimal 45-minütige Präsentation sowie eine Schulung im Rahmen der Eurobike Academy an.

Im Mittelpunkt stehen die Themen Umgang mit der Servicesoftware und dem neuen Feature „Leistungs- statt Unterstützungsstufen“, Upgrade auf das EVO-Bluetooth-System, Kalibrierung und Fehlersuche.

 

GO_SwissDrive_Service_1_hresDie Teilnahme ist kostenlos. In Gams und Wermelskirchen beträgt der Unkostenbeitrag 29,- Euro.

GO SwissDrive Schulungstermine 2016:

  • 05. Januar: Gams / Schweiz am Standort der GO SwissDrive Produktion (Intensivschulung halbtägig)
  • 06./07. Januar: Luzern / Schweiz im Rahmen der Messe InfoTech
  • 12. Januar: Wermelskirchen am Standort des GO SwissDrive EU-Servicecenters (Intensivschulung halbtägig)
  • 19. Januar: Frankfurt im Rahmen der Eurobike Academy
  • 21. Januar: Leipzig im Rahmen der Eurobike Academy
  • 26. Januar: Hannover im Rahmen der Eurobike Academy
  • 28. Januar: München im Rahmen der Eurobike Academy

Anforderung des Anmeldeformulars unter service@go-swissdrive.com.

Programmpunkte:

  • Umgang mit der Servicesoftware
  • Upgrade: Kompatibilität und Verbindung zum Rad, Anschluss BikeBus-Adapter oder USB-Kabel A zu A
  • Neuigkeiten im Tool: Leistungsstufen statt Unterstützungsstufen
  • Integrierte Anleitung mit Fehlersuche und Fallbeschreibung
  • Einstellungen und Update von Systemkomponenten und Datensätzen
  • Kalibrierung des Systems
  • Fehlersuche und Fehlerbehebung direkt am Rad
  • Fernwartung via „Teamviewer“

Über GO SwissDrive

Seit der Gründung im Jahr 2011 hat sich die Schweizer GO SwissDrive AG, Tochter der weltweit operierenden deutschen Ortlinghaus-Gruppe, als Hersteller und Lieferant von Premium-E-Bike-Antriebssystemen einen Namen gemacht. Bei der Produktion der Hinterradnabenmotoren und der zugehörigen Steuerungselektronik profitiert GO SwissDrive von mehr als 100 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von anspruchsvoller Technik für höchste Beanspruchungen. Die kraftvollen E-Bike-Antriebssysteme werden bei bekannten Fahrradmarken vor allem im sportlichen Bereich und bei schnellen S-Pedelecs, wie zum Beispiel Specialized, GobaX, HP Velotechnik, Electrolyte und Flitzbike eingesetzt. Für schnelle Reaktion und maximale Kundennähe sorgt das Europa-Servicezentrum am Standort der Ortlinghaus-Gruppe in Wermelskirchen bei Köln.

Quelle & Text: PM GO SwissDrive
Bilder: GO SwissDrive